Auslieferung von PCs mit Windows 7 wird verlängert

Auslieferung von PCs mit Windows 7 wird verlängert

2016

Im Juli habe ich Sie darüber informiert, dass Microsoft die Lizensierung von vorinstalliertem Windows 7 Betriebssystem zum 31.10.2016 nicht mehr unterstützen wird.

Auf Grund vielfacher Rückmeldungen zu diesem Thema hat sich Microsoft nun entschieden, diesen End-of-Life (EOL) Termin für Windows 7 Systeme um ein Jahr zu verschieben, dh. der neue End-of-Life Termin wurde für Oktober 2017 festgesetzt. Auch der Supportzeitraum für Windows 7 wird entsprechend bis 2020 verlängert.

Damit verbunden sind allerdings auch eine Peiserhöhung ab November 2016 für Systeme bei denen auch Windows 7 Professional vorinstalliert ist. Sie sollten also vorher handeln, falls Windows 7 unbedingt noch gebraucht wird.
Geräte, auf denen Windows 10 Pro vorinstalliert wird, sind von dieser Änderung nicht betroffen. Sie können hier jederzeit Ihr Downgrade Recht auf Windows 7 in Anspruch nehmen.

Für viele Unternehmen wird das eine gute Nachricht sein. Wir selbst kennen nur wenige Fällen in denen wir es für sinnvoll halten das alte Windows 7 Betriebssystem aufrecht zu erhalten. Windows 10 funktioniert in den meisten Umgebungen sehr stabil und reagiert auch schnell. Eine Alternative für alte PCs ist natürlich immer noch Linux, die teilweise noch längere Wartungsintervalle haben. Irgendwann wird aber auch das älteste Betriebssystem nicht mehr aktualisiert. Die Veränderungen sind dabei aber nicht so groß, als das man als Geschäftsführer Angst haben, dass Mitarbeiter nicht mehr mitkommen. Vieles wurde im Laufe der Zeit immer einfach. Das sehe ich als „alter Hase“, der bereits seit 1989 in der EDV tätig ist immer wieder. So haben sich bei mir Wege eingebrannt, die heute viel einfacher funktionieren. Man muss sich nur auf neues einlassen. Software Hersteller, die Ihre Software warten haben alle längst Windows 10 Kompatibilität erreicht. Wer Angst hat kann heute noch immer Systeme mit virtuellen Computern nutzen um so den Umstieg zu testen und eine sanfte Migration vor zu nehmen. Auch dabei können Sie meine Techniker unterstützen.

Also schauen Sie froh in die Zukunft – es kann nur einfacher werden

Ihr Karsten Ley