BackUp muss sein, aber wie?

BackUp muss sein, aber wie?

2014

Um Ihre digitalen Daten zu bewahren benötigen Kunden ein Backup System. Hier werden aktuelle Daten auf mehrere Medien verteilt und so gegen Verlust gesichert. Sicherung ist ein deutscher Begriff, für Backup, der die Situation auch klar macht. Die Sicherung – also Bewahrung vor einem Verlust ist heute auch im privaten ein wichtiger Aspekt. So bekommt man z.B. Verträge oder AGB’s häufig elektronisch übermittelt und sollte diese z.B. bei Versicherungen genau so aufbewahren, wie man es früher im guten alten Aktenordner tat. Während der Datenverlust bei Aktenordnern sich im wesentlichen auf Brand oder Diebstahl , oder Verlegen beschränkte haben wir neue Risiken in der digitalen Welt. Selbstverständlich kann nach wie vor das Medien gestohlen werden, verbrennen oder aber auch verlegt werden, jedoch können auch die Hardware versagen, Software Fehler, Viren oder Anwenderfehler zusätzlich einen Datenverlust herbei führen. Sinnvoll ist also eine Datensicherung in der wir die Daten mehrfach bereit halten, um uns nicht auf ein Gerät oder ein System versteifen zu müssen.

Wie kann ich hergehen und meine Daten denn umfassend schützen?
Sehen wir die verschiedenen Gefahren, so müssen wir diesen auf unterschiedlichen Wegen begegnen:

  • Schutz durch Datensicherung an einem anderen Ort
    Sie können Daten z.B. mit geeigneter Software auch auf einem Internetserver – der sog. Cloud speichern, oder aber bei mehreren Gebäuden ist es auch denkbar einen NAS Speicher in einem anderen Gebäude auf zu stellen und so die Daten dort zu replizieren.
    Auch denkbar sind in kleineren Unternehmungen mobile Festplatten, auf die ein Backup gemacht und dann von einer Vertrauten Person mit genommen wird. Wichtig dabei ist aber, dass die Festplatten an sich ebenfalls verschlüsselt sind. Unter Windows Systemen ab Version 7 PRO ist hierzu Bitlocker eine schnelle und zuverlässige Möglichkeit.
  • Sicherheit
    Daten die gespeichert werden repräsentieren Ihre Unternehmung. Die Übertragung der zu sichernden Daten sollte verschlüsselt und passwortgeschützt erfolgen. Ein integrierter Virenschutz sollte für zusätzliche Sicherheit sorgen.
  • Versionsschutz
    Gelegentlich muss man auf frühere Dateiversionen zugreifen. Backup Software ermöglicht die Sicherung von Daten zu verschiedenen Zeitpunkten und schützt diese zentral.
  • Automatisierte Backups
    Datensicherungen können zeitlich terminiert und automatisch ausgeführt werden. Per E-Mail werden Sie über den Erfolg Ihrer Sicherung informiert.
  • Desaster Recovery
    Bei einem Totalausfall können Daten, Betriebssystem und Anwendungen komplett wiederhergestellt werden, selbst auf fremder Hardware

Häufig werden heute Begriffe wie Backup und Archivierung verwechselt. Die Archivierungspflicht ergibt sich bei Unternehmen und Unternehmern durch verschiedene Vorschriften in der Buchhaltung und zu Steuergesetzen. Eine Archivierung ist quasi eine Quintessenz wichtiger Dokumente und Unterlagen zur Nachvollziehbarkeit. Experten schätzen, dass ca. 3-10% der Daten eines Backups nur archiviert werden müssen. Während also ein Backup / eine Sicherung die Arbeitsfähigkeit einer Unternehmung ermöglicht, ist eine Archivierung als eine Art Beweissicherung zu verstehen.

Bei Karley setzen wir für unsere Kunden die NOVASTOR Backup Lösungen ein, die wir auf Wunsch sogar im Service Vertrag einbeziehen können und so die Backups kontrollieren. Häufig werden dazu dann die NAS Systeme von Buffallo eingesetzt. Sollten auch Sie sich Sorgen um Ihre Datensicherung machen – so rufen Sie uns doch einfach mal an, und wir werden Ihnen ein kosten effizientes sicherer System anbieten können.